Was passiert mit meinem Verdauungstrakt, wenn ich renne?

Du magst18 Wege deine Laufroutine zu verändern

In einem leicht bewaldeten Gebiet neben einem Laufpfad. In einem fremden Badezimmer. Hundert Meter von der Ziellinie entfernt.

Dies sind nur einige der Orte, zu denen Läufer, mit denen wir gesprochen haben, während eines Laufs zugelassen haben. Und wir meinen nicht bildlich: Ja, wir reden über Kotze.

Harrison Glotman, 25, ein New Yorker Marathon-Finisher aus dem Jahr 2014, trainierte in einer unbekannten Gegend, als ihm klar wurde, dass er gehen musste. Als er seine Möglichkeiten erkannte, entweder auf einem Wohnrasen eine Zwei zu lassen oder von Haus zu Haus zu gehen und Fremde zu bitten, sich seiner Eingeweide zu erbarmen, wählte Glotman das letztere. Glücklicherweise hatte der Besitzer des ersten Hauses, das er versuchte, Mitleid mit ihm und bot ihm sein Badezimmer an.

Allerdings enden nicht alle Geschichten mit einem Flush. Kyle Simmons, 27, ein 100-Meilen-Ultra-Marathonläufer, lernte dies auf der Krispy Kreme Challenge, North Carolinas erstklassigem Donutessen-Rennen (ja, das hast du richtig gelesen). Nachdem er seine Hose versehentlich befruchtet hatte, zog er sich beschämt vom Kurs zurück.

Die Wissenschaft hinter unserem Badezimmer Verhalten

Ja, es ist ein schwieriges Thema. (Geh und hol dein Kichern.) Aber jeder, der regelmäßig rennt oder trainiert, weiß, dass unberechenbarer Stuhlgang nur ein Teil des Sports ist. Sie können schnell ohne Vorwarnung kommen, langsam und schmerzhaft oder manchmal gar nicht.

Also, was ist wirklich los? Einfach gesagt, Training erhöht die Bewegung in Ihrem Magen-Darm-Trakt, sagt Jeff Crespin, M. D., ein Gastroenterologe. "Wenn Sie trainieren, gibt es mehr Stimulation, die die Beweglichkeit des oberen Magens erhöht", sagt Crespin. "Dies überträgt sich auf den unteren Gastrointestinaltrakt (GI). "Übersetzung: Je mehr Sie sich bewegen, desto mehr kacken Sie.

Robynne Chutkan, MD, ein Gastroenterologe und Autor von Gutbliss , sagt, dass unsere GI-Traktate muskuläre Strukturen sind, die den großen Muskeln unserer Arme und Beine nicht unähnlich sind. "Übung stimuliert Peristaltik - die Reihe von konzentrischen Kontraktionen, die die Verdauungsprodukte durch unseren Darm bewegt, und für manche Menschen kann es zu einem Drang kommen, einen Stuhlgang zu haben, wenn der Darminhalt das Rektum erreicht - oder das Ende der Straße, sozusagen. "

Das Laufen langer Strecken beeinflusst auch die Durchblutung, was schnell zu einer verzweifelten Toilettensuche führen kann. Während des Trainings verringert sich der viszerale Blutfluss, erklärt Crespin. Dies bedeutet, dass weniger Blut in den Magen-Darm-Trakt geleitet wird, so dass mehr Blut zu anderen Teilen des Körpers zugeführt werden kann - nämlich zu den peripheren Muskeln, die das Laufen machen. "Dieser verringerte viszerale Blutfluss belastet den Gastrointestinaltrakt und kann zu Durchfall führen", sagt Crespin.

Die gute Nachricht: "Die meiste Zeit, wenn eine Person aufhört zu rennen, wird sich ihre Blutversorgung am selben Tag normalisieren", sagt Crespin. "Der menschliche Körper ist ziemlich elastisch und prallt ziemlich schnell ab."

Während das panische" Ich-muss-ich-jetzt-jetzt-gehen "-Gefühl im mittleren Lauf nicht ungewöhnlich ist, gibt es auch die ebenso beängstigende Alternative: nicht in der Lage zu sein, überhaupt zu kacken. Der Grund dafür ist unterschiedlich. Manchmal kann eine verminderte Blutzufuhr dazu führen, dass Ihr Körper "intern festklemmt", sagt Crespin.

Manche Menschen haben einfach eine robustere Beweglichkeit und Peristaltik als andere, was bedeutet, dass ihre Darmmuskulatur besser funktioniert, sagt Chutkan "Wenn du viel Wasser trinkst, ist dein Stuhl eher weich und feucht und findet schneller seinen Weg zum Rektum, was das Ausstoßen erleichtert. Oder du bist dehydriert und hast einen harten, trockenen Stuhl, der schwierig ist ", fügt Chutkan hinzu.

Zusätzlich zu den GI-Problemen kann der Renntag zu Ihren kläglichen Sorgen in beide Richtungen beitragen, sagt Nancy Clark, RD, eine Sportdiätetikerin." Wenn Sie schon nervös sind Durchfall während eines Rennens, das kann das Problem noch verschlimmern. " Auf der anderen Seite kann es auch den Prozess stoppen, da Nerven in Abhängigkeit von der Person eine Zunahme oder Abnahme der Peristaltik verursachen können.

Verlangsamen Sie Ihre (Toilettenpapier) Rolle

Obwohl es keine todsichere Strategie gibt, um bei Ihrem nächsten Lauf keinen Nothalt zu machen, gibt es Möglichkeiten, Ihre Chancen auf Unfälle zu verringern.

Chutkan empfiehlt, zusätzlich acht Tassen Wasser pro Tag zu trinken (zusätzlich zu Ihrer normalen Einnahme), um Regelmäßigkeit zu erreichen. Ein tägliches Ballaststoffpräparat wie ein Esslöffel Flohsamenschalen (Metamucil) zwei Wochen vor einem Rennen oder einem langen Lauf hilft auch dabei, Dinge mitzunehmen, da eine ballaststoffreiche Ernährung den Stuhlgang fördern kann. Beschränken oder vermeiden Sie die Aufnahme von Ballaststoffen nur wenige Tage vor einem langen Lauf oder Rennen.

Magenmotilität kann auch durch Trinken einer warmen Flüssigkeit ausgelöst werden, sagt Clark. Konsumieren von Kaffee, Tee, warmem Wasser oder sogar warmem Haferflocken (und geben Sie sich Zeit, es zu verdauen) kann Ihren Körper dazu bringen, natürlich Nr. 2 zu gehen.

Vielleicht ist das größte Rezept für eine Katastrophe Ihre Routine zu ändern Tag eines Rennens, sagt Clark. Wenn du ein neues Energy Gel oder Supplement ausprobieren möchtest, experimentiere zuerst während eines Trainings, um zu sehen, wie dein Körper reagiert. Am Renntag essen Sie Nahrungsmittel, von denen Sie wissen, dass Ihr Körper positiv reagiert, und vermeiden Sie jegliches Essen mit weißem Mehl, das Sie verstopfen kann, wie Bagels, Reis und Nudeln, sowie fettige, fettige Mahlzeiten, die schwer zu verdauen sind .

Straßentest: Läufer wiegen

OK, also haben wir von den Experten im medizinischen Raum gehört. Aber was ist mit tatsächlichen Läufern?

Es mag nicht unbedingt wissenschaftlich sein, aber der laufende Blogger Eric Rayvid wacht zwei Stunden vor einem langen Lauf oder Rennen auf, isst schnell Frühstück und trinkt, was 60 Unzen starken Tee ausmacht, um sicherzustellen, dass er im Bad eine gute Zeit hat aus der Tür gehen.

"Weil ich so früh aufgestanden bin, gibt es den zusätzlichen Vorteil, dass ich sehr früh zu den Rennen komme und nicht davor zurückschrecke, in meinen Corral zu steigen oder etwas rechtzeitig zum Bag Drop fallen zu lassen", sagt Rayvid.

Anne Mauney, M. P. H., R. D., eine gesunde lebende Bloggerin und eifrige Läuferin, schwört auf ihren morgendlichen Kaffee vor einer Ausdauerveranstaltung. "Achte nur darauf, dass du es früh genug trinkst, dass du Zeit hast, die Einrichtungen zu besuchen und vor dem Rennen auf Geschäfte zu achten", sagt sie.

Und Anthony Burdi, ein erfahrener Marathonläufer und Co-Leader von The Rise NYC, empfiehlt, sich auf einen "Morgen-Pooping-Zeitplan" einzulassen. " Ja wirklich. "Tu es als erstes, wenn du aufwachst, jeden Tag", sagt Burdi. "Am Renntag bist du bereit, dich auf der Toilette loszulassen, bevor du an die Startlinie gehst. "

Aber trotzdem, sei vorbereitet

Da Unfälle passieren, plant Laufende Bloggerin Alison Feller (die einen selbsternannten" heimtückischen Bauch "hat) sorgfältig Laufstrecken mit Fitnessstudios, Tankstellen und Cafés, die normalerweise Lassen Sie einen verzweifelten Läufer die Einrichtungen nutzen.

Und wenn keine Badezimmer zur Verfügung stehen? "Ich werfe einen Klumpen Toilettenpapier in meine Shorts, falls es einen Notfall gibt", gibt Feller zu.

Nimm dir diese weisen Worte zu Herzen und hoffentlich vermeidest du ein ähnliches Schicksal wie Simmons, der verschmutzte Kerl in deinen zukünftigen Laufbestrebungen. Oh, und noch ein Ratschlag? Wie Jonathan Levitt, Marathonläufer und Mitglied der Fitness Community November Project so eloquent formuliert: "Traue nie einem Furz. "

Lassen Sie Ihren Kommentar