Was ist der Unterschied zwischen einem Stamm und Verstauchung?

Ob Sie Schnee schaufeln, zur Arbeit gehen oder eine Partie Basketball spielen, es ist früher oder später passieren: Schmerzen. Vielleicht sagst du, du hättest einen Muskel angespannt, deinen Fuß verstaucht oder sogar etwas gerissen. Aber was geht hier wirklich vor?

Sie möchten vielleicht einen Seitenstich stoppen ASAP

"Verstauchung und Dehnung sind medizinische Begriffe, aber beide können Tränen bedeuten", sagt David Neuman, M. D., ein orthopädischer Chirurg bei NY SportsCare.

Kurz gesagt, Belastungen umfassen das Reißen oder Überdehnen eines Muskels oder einer Sehne, während Verstauchungen das Reißen eines Bandes sind (mehr Details dazu bald). Stämme und Verstauchungen treten in drei verschiedenen Schweregraden auf: Grad I, Grad II und Grad III. Je höher der Grad, desto schmerzhafter und schwerer die Verletzung.

Eine Verspannung oder Verstauchung der Klasse I kann eine sehr leichte Träne oder einen zu starken Druck auf einen Muskel sein und kann eine kleine Entzündung haben, sagt Neuman. Grad II ist etwas schwerer und Grad III ist eine komplette Ruptur der Sehne oder des Bandes.

Mit einem Grad III werden Sie ein hohes Maß an Schmerzen erleben, sagt Colleen Brough, eine Physiotherapeutin und Assistenzprofessorin an der Columbia University in New York City. "Es wird nicht besser und eine Person wirklich kann kein Gewicht tragen oder darauf laufen. " Die Chancen stehen gut, wenn Sie eine Verletzung der Stufe III haben, werden Sie es wissen.

Aber was ist mit all den anderen Zeiten, in denen du nur ein bisschen Schmerzen hast und du nicht genau weißt, was als nächstes zu tun ist? Wir haben Antworten auf Ihre häufigsten Verstauchungs- und Belastungsprobleme zusammengestellt.

Ist es eine Verstauchung, eine Belastung oder etwas anderes?

Was passiert eigentlich innen

Wie oben erwähnt, tritt eine Belastung auf, wenn ein Muskel oder eine Sehne reißt. "Wenn es das erste Mal passiert, ist eine Muskelzerrung normalerweise Schmerzen im Bauch [Mitte] des Muskels, "Brough sagt. Eine Belastung kann auch an einem Ende des Muskels auftreten - das ist der Punkt, an dem die Sehne reißt. "Das ist schwieriger zu reparieren", sagt Brough. Es gibt ein gemeinsames Thema zu vielen Ratschlägen in diesem Artikel: Wenn Sie Schmerzen bemerken, hören Sie auf und ruhen Sie sich aus. Nicht "durchdrücken"; Es wird auf lange Sicht nichts nützen.

Verstauchungen treten am häufigsten im Knöchel auf und beziehen sich auf einen Bänderriss. "Bänder halten Knochen zusammen", sagt Neuman. "Stellen Sie sich das als ein kleines Seil vor, das von einem Knochen zum anderen verläuft." Nach dieser Seilanalogie können Sie das Grading-System verwenden: Ein Grad I ist, wenn das Seil leicht ausfranst; Grad II, das Seil hängt an einigen Fäden; Grad III, das Seil ist komplett durchtrennt.

Je nach Schweregrad können Sie das verletzte Gebiet möglicherweise nicht belasten. Neuman sagt, dass du gewöhnlich auch die "hauptsächlichen Entzündungszeichen" bemerkst: Rötung, Wärme, Steifheit und Schmerz.

Wie es passiert

Bummer-Warnung: Dehnungen und Verstauchungen können auf verschiedene Arten auftreten. Wenn Sie ein normaler Läufer sind, aber Ihre Laufleistung erhöhen oder eine neue Sportart ausprobieren, wie zum Beispiel Tennis, bei dem viel hin- und hergeschossen wird, riskieren Sie eine Verletzung, sagt Brough.

In einigen Fällen wissen Sie sofort, wie es passiert ist. Vielleicht bist du gestolpert und hast ein lautes "Pop" gehört oder deinen Knöchel verstaucht und sofort keinen Druck auf ihn ausgeübt.

Im Falle einer Belastung hast du vielleicht eine neue Sportart ausprobiert und nach einer kurzen Bewegung hast du einen kleinen stechenden Schmerz in der Mitte eines Muskels gespürt. In anderen Fällen kann der Beginn subtiler sein, aber normalerweise tritt er immer noch innerhalb eines Tages nach der Aktivität auf, sagt Brough. Übersetzung: Wenn Sie nach einem anstrengenden Training ein oder zwei Tage weh tun, ist es wahrscheinlich keine Belastung oder Verstauchung. (Es ist wahrscheinlicher verzögerter Beginn Muskelkater, DOMS.)

Wie zu heilen

Wenn der Schmerz nicht quälend ist, können Sie REIS-Maßnahmen zu Hause nehmen: Ruhe, Eis das Gebiet, komprimieren Sie die Verletzung, und erhöhen . Neuman sagt auch, dass du "aktiv sein musst, bevor du aktiv bist. Lass deinen Körper das zerrissene Gewebe heilen, bevor du es wieder verwendest."

Brough schlägt vor, drei Tage aus dem Bereich zu bleiben. "Du gehst sich besser zu fühlen, aber es dauert vier volle Wochen - ein ganzer Monat - damit das Gewebe wirklich abheilt ", sagt Brough.

Ihr Rat? Wenn Sie sich nach mindestens drei Ruhetagen besser fühlen, versuchen Sie ein kurzes Aufwärmtraining. Vielleicht ein kurzer Spaziergang (nicht mehr als eine Meile) zum Beispiel. Das Risiko besteht darin, dass Sie den Heilungsprozess unterbrechen und bald mit einer chronischen Verletzung konfrontiert werden - die viel schwieriger zu heilen ist. Wenn Sie während Ihres leichten Trainings wieder Schmerzen verspüren, ist es vielleicht an der Zeit, einen Arzt aufzusuchen, sagt Brough. Ebenso, wenn Sie sich nicht verbessern oder die Verletzung nach drei bis fünf Tagen der Ruhe schlimmer wird, ist es Zeit, einen Arzt aufzusuchen.

Sobald Sie einen Arzt aufsuchen, variiert die Behandlung je nach Ihrer genauen Verletzung. Aber im Allgemeinen, "wenn die Verletzung nicht besonders ernst ist, werden Sie wahrscheinlich zur Physiotherapie geschickt", sagt Brough.

So verhindern Sie es

Wenn Sie neu in einem Programm sind oder sich von einer Verletzung erholen, beginnen Sie langsam und machen Sie zwischen den Trainingseinheiten Ruhetage. "Sie müssen Ihren Körper sich erholen lassen, damit er dafür bereit ist Training wieder ", sagt Neuman. Wenn Sie sich nicht vollständig erholen, beginnen Sie das Risiko von Überlastungsverletzungen, sagt Neuman.

Im Allgemeinen sollten Sie sich Zeit nehmen, um sich richtig aufzuwärmen, neue Workouts zu erlernen und Ihre Grenzen kennen.

Lassen Sie Ihren Kommentar