Hier ist, was wirklich wichtig ist beim Einkaufen für Laufschuhe

LESEN SIE DIESES NÄCHSTEDie überraschenden Vorteile von Trainieren in der Nacht Trotz des Rallyeschreises, dass wir "geboren sind, um zu laufen", ist es für die meisten von uns nicht normal, gut zu laufen - nicht nachdem unsere Körper zig Stunden Körpertraining, Gelenkstraffung in der Schule und Arbeit gemacht haben . Außerdem werden Läufer verletzt - manche sagen, dass bis zu 80 Prozent jedes Jahr ausfallen.

Wie verhindert ein unerschrockener Läufer wie du Verletzungen und verbindet deinen Körper wieder mit seinem natürlichen Schritt? Verkäufer in Ihrem Sportgeschäft werden Ihnen sagen, dass es auf Schuhe ankommt. Ihr Anspruch: Die meisten Leute greifen jeden alten Laufschuh vom Rack, anstatt den richtigen Schuh für ihren Fußtyp und ihren Laufstil zu wählen. Aber woher weißt du, welcher Schuh zu dir passt? "Machen Sie eine Ganganalyse", sagen sie.

Was zum Teufel ist eine Ganganalyse?

Eine Ganganalyse hilft Ihnen, herauszufinden, wie Sie Ihre Laufform verbessern können. Manchmal handelt es sich um ein Labor, Infrarotkameras oder 3D Bewegungsanalyse, Muskelfunktionsmessungen und Kraft- und Druckmessungen, aber das ist die Super Deluxe Version. Normalerweise ist es nur ein Verkäufer in einem Schuhgeschäft, der Sie studiert, während Sie auf einem Laufband laufen dies: Das Verständnis des Fußgewölbes und der Pronation ist wichtig, wenn Sie den richtigen Laufschuh auswählen möchten. Die Pronation bezieht sich auf den Grad, in dem Ihr Fuß nach innen rollt: Sie landen entweder ein wenig außen (Unterpronate), ein wenig auf der Innenseite (überpronieren), oder gerade in der Mitte (neutrale pronate).

Heutzutage sind viele Laufschuhe nach spezifischen Pronationsmustern entworfen.Wenn Sie einen normalen Bogen haben, sind Sie wahrscheinlich ein normaler Pronator und ein Stabilitätsschuh, der m Es wird angenommen, dass die Pronationskontrolle für Sie ideal ist. Läufer mit flachen Füßen werden normalerweise überproniert, daher gibt es einen Motion-Control-Schuh, der die Pronation steuert. Hochgewölbte Läufer sind typischerweise unterproniert, was sie angeblich am besten in einem neutral gepolsterten Schuh machen, der eine natürlichere Fußbewegung fördert.

Will nicht verletzt werden? Holen Sie sich den richtigen Schuh. Willst du den richtigen Schuh? Finden Sie heraus, wie Sie laufen. Möchten Sie herausfinden, wie Sie laufen? Holen Sie sich eine Ganganalyse. Einfach genug, aber ist es legitim?

Der Fall gegen Ganganalyse

"Ganganalyse ist Bullshit. "Das ist Kelly Starrett, der

New York Times Bestseller-Coach, Physiotherapeut und Autor von Ready to Run: Entsperren Sie Ihr Potenzial, natürlich zu laufen . "Jeder Läufer muss seine Technik unbedingt genau unter die Lupe nehmen. Aber würde ich Ihnen eine Ganganalyse empfehlen, die Ihnen hilft, ein Paar Laufschuhe zu kaufen? Ganz und gar nicht. Die Idee, dass es einen magischen Schuh gibt, der zu deiner Bewegungsdysfunktion passt und die Fehler in deiner Bewegung minimiert, ist ... komisch. " Er hat einen Punkt, trotz der Tatsache, dass Ganganalyse weit verbreitet ist, gibt es viele Argumente dagegen.Wenn es in einem Biomechanik-Labor oder zumindest bei einem Trainer mit einer anerkannten Zertifizierung wie USA Track and Fields durchgeführt wird, ist es sicherlich nützlich für Menschen mit Schmerzen beim Gehen oder Laufen, da es die Quelle von Muskeln, Nerven oder Skelett zeigen kann Probleme - oft bevor sie beginnen.

Aber wird es Ihnen helfen, den richtigen Schuh auszuwählen? Nicht wirklich. Die meisten Beweise deuten darauf hin, dass das oben skizzierte Standard-Drei-Punkte-Modell der Schuhauswahl äußerst problematisch ist.

"Ein fehlerhafter Gang kann mit Krafttraining, Bewegungsübungen und strenger Form korrigiert werden, aber nicht mit einem Schuh", sagt Jason Fitzgerald, ein USATF-zertifizierter Lauftrainer, Autor von

101 Simple Ways to Be a Better Runner und der stolze Besitzer einer 2: 39-Marathonzeit. "Die Mehrheit der Menschen kann in einem neutralen oder stabilen Schuh laufen, aber der wichtigste Faktor bei der Auswahl eines Schuhs ist der Komfort. Wenn Sie überpronieren, sich aber in einem neutral gepolsterten Schuh wohler fühlen als in einem Schuh mit Bewegungskontrolle, dann haben Sie recht und liegen falsch. " Ob Sie es glauben oder nicht," wenn der Schuh passt (und sich gut anfühlt) "wird die Philosophie von der Wissenschaft unterstützt. Trotz der landläufigen Meinung gibt es einfach keinen wirklichen Beweis dafür, dass pronationskontrollierte Schuhe das Verletzungsrisiko beeinflussen.

In einer kleinen Studie aus dem Jahr 2011 wiesen Wissenschaftler 81 weiblichen Läuferinnen unterschiedlicher Pronation zufällig neutrale, stabile und bewegungskontrollierte Schuhe zu. Während eines 13-wöchigen Marathon-Trainingsprogramms berichteten mehr als die Hälfte der Frauen mit Bewegungskontrollschuhen von Verletzungen - einschließlich jeder einzelnen mit stark pronierten Füßen, die von Bewegungskontrollschuhen profitieren sollen. Drei Jahre später fand eine größere, einjährige Untersuchung von 927 dänischen Läufern auch heraus, dass das Laufen in neutralen Schuhen das Verletzungsrisiko hinsichtlich der Pronation der Läufer nicht beeinträchtigte.

Was ist der größte Prädiktor für eine Verletzung? Unbequeme Schuhe. Der überzeugendste Beweis dafür ist eine Militärstudie aus dem Jahr 2001. Zweihundertundsechs Soldaten durften aus einer Reihe von Schuhen auswählen, die sich in Härte, Bogenform und Fußform stark unterschieden. Die Schuhe, die sie wählten, hatten keine offensichtliche Verbindung mit den Fußtypen der Soldaten, aber die Anzahl der Verletzungen sank signifikant, wenn sie sich einfach für einen Komfortschuh entschieden. Studienautor Benno Nigg, M. D., schloss: "Das Einzige, was wir haben, ist Trost. "

Also, was ist der beste Weg, Verletzungen zu vermeiden?

Wir wissen, dass Bequemlichkeit der wichtigste Faktor bei der Auswahl eines Paares Schuhe ist, und während unsere beiden Experten in ihren Meinungen unterscheiden, wohin man von hier geht - Fitzgerald denkt, dass die meisten Leute in einem neutralen Stabilitätsschuh laufen können, während Starrett fühlt, dass der beste Schuh überhaupt kein Schuh ist (aka Barfußlaufen) - beide sind sich folgender Tipps einig:

Verbringen Sie mehr Zeit mit Barfußlaufen.

  1. Zwei bis drei Sitzungen pro Woche helfen, die Füße zu stärken und gegen Plantarfasziitis zu schützen, sagt Fitzgerald. Starrett empfiehlt auch, barfuß so viel wie möglich zu gehen: "Wenn Sie ein Weltklasse-Läufer sind und acht Minuten Barfußlaufen nicht bewältigen können, sind Sie nicht wirklich Weltklasse." Stärken Sie Ihre Zehen und Ihre Plantarfaszie.
  2. Fitzgerald empfiehlt, auf einem Handtuch zu stehen und es langsam mit den Zehen unter den Fuß zu ziehen, so wie ein Spiel Hungriger Hungriger Nilpferde. Sie können es dann wieder flach drücken , und schließlich können Sie dies mit Gewichten auf dem Rand des Tuches versuchen. Er empfiehlt auch, Murmeln auf den Fußboden zu verbreiten und sie mit Ihren Zehen aufzufangen. Starrett nimmt einen etwas komplizierteren Ansatz, der sich auf myofasziale Ausgabe konzentriert hier. Tragen Sie bequeme Schuhe.
  3. Sie sollten sich ausgeglichen fühlen, wenn sie zu stark oder zu wenig unterstützt werden, müssen Ihre Unterschenkelmuskeln mehr Kraft aufwenden, wodurch sie sich weniger komfortabel anfühlt sollte vorsichtig sein, den Bogen mit zu viel Unterstützung zu verhätscheln, seine Aufgabe ist es, die Kraft der Landung zu bewältigen, also, wenn Sie es blockieren, wird es seine Elastizität verlieren Superflache Schuhe (denken Sie an einen Null- bis Vier-Millimeter-Fersentropfen) sind jetzt sehr populär, ebenso wie minimalistische Laufschuhe s. Aber die meisten Menschen werden mit einem Fersenabfall von sechs bis zehn Millimetern zufrieden sein. Wenn Sie flacher werden wollen, achten Sie darauf, dass Sie in ein paar Monaten auf einen horizontaleren Schuh hinarbeiten. Das Mitnehmen

Sie brauchen keine Ganganalyse, um einen Schuh zu kaufen. Und wenn du dich als Mittel zur Überprüfung deines Laufstils verfolgst, kannst du in einem Labor mit einem Biomechanik-Spezialisten die schickliche Route wählen, einen Lauftrainer für eine einmalige Sitzung mieten oder DIY: Starrett schlägt vor, dich selbst zu filmen Sie können einfach nach dem Aufzeichnen einige Male an Ihrem Telefon vorbeilaufen und Ihr Formular auf Websites wie CrossFit Endurance oder The Pose Method vergleichen.

Schließlich, auch wenn Sie es vielleicht verwenden, "auszustrecken", betont Starrett, dass es sich lohnt, auf die Lauftechnik zu achten. "Wie in jedem Sport müssen wir über Geschicklichkeit und nicht über Sport laufen. Wenn Sie das tun, werden Sie Energie, Zeit und Intelligenz in das Erlernen dieser Fähigkeit investieren. Dann kannst du die Intensität nutzen, um deine Fähigkeiten herauszufordern. So werden Sie ein großartiger Läufer. "

Lassen Sie Ihren Kommentar